Hollywood Stars leben oft ein Traumleben. Hohe Gagen, tolle Filmprojekte und weltweiter Ruhm. Wer verdient wieviel, wer hat welchen Partner und welche Autos stehen wo in der Garage. Hier auf der Seite findest Du Informationen rund um das Leben von Schauspielern. Diese kommen dabei nicht nur aus den USA und direkt Hollywood, sondern auch aus anderen Metropolen weltweit.

Heute beliebte Schauspieler

Ralf Möller
12 January 1959
Florian Stetter
2 August 1977
Christofer von Beau
14 January 1963
Tonio Arango
January 1963
Peter Gadiot
2 January 1986
Tom Mikulla
19 February 1969
Alex Roe
18 June 1990
Matthias Klagge
14 December 1970
Erdoğan Atalay
22 September 1966
Igor Jeftic
20 November 1971


Das Leben als Schauspieler
Glamour, Rampenlicht, die große Kohle und jeden Tag in eine neue Rolle schlüpfen: Für viele ist die Vorstellung vom Beruf eines Schauspielers von Glanz und Gloria geprägt. Tolle Events, der schöne Schein und grandiose Charaktere sind die ersten Faktoren, an die man vermutlich denkt, wenn es um das Leben neben dem Beruf á la Hollywood denkt. Natürlich sieht der Normalverbraucher die großen Stars auf den Hochglanzmagazinen, in preisverdächtigen Meisterwerken von Filmen und auf den elegantesten roten Teppichen der Welt, wenn er an Schauspieler denkt. Ein Jetset-Leben wie aus dem Bilderbuch! Doch wie sieht das Ganze hinter der glamourösen Fassade aus? Wie lebt man als Schauspieler in der Anfangsphase? Worauf muss man sich einstellen, wenn man den Beruf des Schauspielers wählt?

Die Schauspielerei: Talent, Disziplin Charisma und Kontakte

Um einen realistischen Blick auf die Schauspielerei zu werfen, muss man als ersten Schritt die "rosarote Brille" ablegen, die Stars und den Glamour vergessen und sich nicht von dieser Wunschtraumvorstellung beirren lassen. Das erste und wichtigste Element, über das man zwangsläufig verfügen sollte, um überhaupt ein erfolgreicher Schauspieler werden zu können, ist das Talent. Ohne Talent bringt selbst eine fundierte hochschulische Ausbildung im Bereich Schauspiel nichts, denn manches kann man einfach nicht lernen - man muss schon gewisse Grundvoraussetzungen erfüllen. Ein guter Schauspieler tut vor allem eines: Emotionen glaubhaft vermitteln. Dies vollbringt er mit Mimik, Gestikulieren, einer besonderen Stimmfarbe oder einfach einer ganz besonderen Ausstrahlung. Manche Menschen sind von Natur aus sehr eloquent, können gut improvisieren und wissen sich und ihr Erscheinungsbild perfekt in Szene zu setzen, um damit deutlich zu machen, was sie vermitteln wollen. Dieses Talent sollte man auf jeden Fall mitbringen, um als Schauspieler Erfolg zu haben.

Doch leider (wie das leider oft so ist im Leben) ist es damit noch lange nicht getan. Talent alleine reicht selten aus, um aufzufallen bzw. auch wirklich in einem Beruf Fuß zu fassen. Natürlich gibt es Einzelfälle und Personen, die rein durch ihre Ausstrahlung und ihr in die Wiege gelegtes Talent zu einer Karriere kommen. Hat man allerdings den Berufswunsch des Schauspielers, sollte man sich definitiv nicht darauf verlassen. Ein unerlässlicher Faktor ist die Disziplin! "Ohne Fleiß, kein Preis" heißt es doch so schön. An dieser Aussage ist mehr dran, als man vielleicht wahrhaben möchte. Denn gerade als Schauspieler ist es sehr schwierig, ohne ein stures Durchhaltevermögen Fuß zu fassen. Ausbleibende Rollen, Engagements, die nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, exzentrische Regisseure oder Oberflächlichkeit sind nur ein paar Steine, die einem als Schauspieler alltäglich in den Weg gelegt werden. Gerade anfangs werden frustrierende Castings, mühsame Vorsprechen oder schlecht bezahlte Rollen nur so warten. Wer also keine große Motivation und keinen Willen zur Disziplin mitbringt, hat in diesem Business nicht viel zu suchen.

Der dritte Punkt bei den zwangsweisen Voraussetzungen im Berufsbild eines Schauspielers ist das Charisma. Dies wiederum ist ein Charakterzug, den man (ähnlich wie das oben beschriebene Talent) entweder hat oder eben nicht. Selbstverständlich kann man sich eine Wirkung auf andere Menschen, eine bestimmte Ausstrahlung, auch bis zu einem gewissen Grad antrainieren. Doch kann man noch so talentiert sein und noch so emotional bei der Sache sein: Mit einer Ausstrahlung eines Kartoffelsacks wird man als Schauspieler nicht sehr weit kommen. Das klingt erst mal hart, ist aber leider so. Ob man es nun Aura, Charisma, Ausstrahlung oder Charme nennt: Man muss dieses gewisse Etwas einfach mitbringen, wenn man unter den unzähligen Mitbewerbern herausstechen zu können. In der Schauspielerei geht es zwar nicht zwangsläufig ums Aussehen wie beim Modeln, doch sollte man im Gedächtnis bleiben. Das hat auch nicht unbedingt etwas damit zu tun, wie hübsch man ist. Das Besondere zählt, die Ausstrahlung. Denn häufig wird diese besondere Ausstrahlung für spezielle Rollen einfach gesucht. Ob nun jemand erwünscht ist, der herzerwärmend sympathisch rüberkommt oder aber jemand, der wie der geborene Fiesling und sehr geheimnisvoll vor der Kamera ankommt.

Die letzte und vermutlich auch schwierigste Voraussetzung, um als Schauspieler Erfolg verbuchen zu können, sind die Kontakte. Schwierig in dem Sinne, dass es zum einen eine große Herausforderung und einige Bemühungen bedarf, um zu diesen Kontakten zu kommen. Schwierig auch in dem Zusammenhang, dass es schwierig zu akzeptieren ist, dass es gerade im Schauspiel-Business wieder mal sehr auf "Vitamin B" ankommen kann. Hier ist es zwar nicht ganz so wie vielleicht in anderen Berufsfeldern, wo es schon ausreicht, jemanden mit Einfluss zu kennen, doch sind gewisse Kontakte unerlässlich. Komplett planlos und ohne Bekanntschaften ist man in der Schauspielerei eher aufgeschmissen. Zu wissen, wann und wofür welche Castings stattfinden, welche Rollen in nächster Zeit vergeben werden und welche Charaktere gesucht werden: Das ist das "A und O" in diesem Geschäft. Kennt man Insider, weiß man auch stets Bescheid. Außerdem können auch Empfehlungen in diesem Bereich sehr große Hilfen darstellen. Weiß jemand ganz genau, welches Talent man mitbringt und welche Rollen man sich vorstellt, kann dieser jemand bei Regisseuren und Filmemachern schon ein bisschen intervenieren. Unter Beweis stellen muss man es selber schlussendlich sowieso.

Das Leben eines Schauspielers: Vor- und Nachteile

Wie lebt es sich nun als Schauspieler? Hat man alle vorher beschriebenen Voraussetzungen erfüllt und übt diesen Beruf nun ernstzunehmend aus: Wie sieht der Alltag eines solchen Menschen aus? Wie vorher schon angedeutet, besteht das alltägliche Leben nicht nur aus den Sonnenseiten. Wenn man viel Glück hat, stets zur richtigen Zeit am rechten Ort ist und das größte Talent besitzt, dann ist es vermutlich so wie man es sich erträumen würde: Ständig Jetlags, viel Reisen, tolle Rollen, gute Summen an Verdienst, interessante Bekanntschaften mit Superstars, Preise, Ruhm und Paparazzi. Doch dieses Leben ist circa so weit entfernt wie der Jackpot bei Euromillionen. Die harte Realität ist, dass man (ob man nun hier in Deutschland als Schauspieler Fuß fassen möchte oder sich gleich in den Schauspieler-Olymp nach Los Angeles, Hollywood aufmacht) sich meist mit Nebenjobs wie Kellnern über Wasser halten muss, viel Geld zur Seite legen sollte und häufig an sich zweifeln wird. Um Schauspieler zu werden, der konsequent Angebote bekommt und tolle Rollen spielt, muss man stets präsent sein und auf mehreren Festen gleichzeitig tanzen. Auf den Castings, zu denen man am Beginn seiner Karriere selbstständig und initiativ gehen muss, darf es keine schlechten Tage geben. Man muss immer sein Bestes geben und sich von der besten Seite präsentieren!
  Kontakt  Privacy / Datenschutz